Back to top

Edelstahl in der Küche

Edelstahl finden Sie überall in der Küche. Wenn Sie keine eleganten Edelstahlgeräte oder Kücheninseln aus Edelstahl haben, so haben Sie doch sehr wahrscheinlich Edelstahlpfannen, Rührschüsseln und Utensilien aus Edelstahl. Es ist kein Geheimnis warum so viele Gegenstände in der Küche aus Edelstahl bestehen. Es ist mehr als nur hübsches Aussehen.

Stahl ist ein großartiges Material . Es ist eine Eisenlegierung und somit sehr robust. Es splittert nicht, verbiegt und bricht nicht leicht und es bleibt über Jahre hinweg glänzend.
Es gibt nur ein Problem: Stahl rostet. Edelstahl hingegen nicht.

Edelstahl (Rostfreier Stahl) ist eine Metalllegierung mit etwa 10-11% Chrom. Wenn es der Luft ausgesetzt wird, bildet das Chrom im Metall einen Chromoxidfilm über der Oberfläche. Dieser Film ist passiv und ungiftig, aber vor allem verhindert er das rosten des Stahls, indem er ihn vor Luft und Feuchtigkeit schützt. Selbst wenn das Metall zerkratzt wird, bildet das Chromoxid einen nahtlosen Schutz um das Stahl.

So bleiben bei Edelstahl die hervorragenden Eigenschaften von Stahl erhalten plus der Eigenschaft, dass es nihct rostet.
Im Gegensatz zu Aluminium oder Eisen ist Edelstahl nicht reaktiv, so dass wir damit saure Lebensmittel zubereiten und kochen können.

Um es kurz zu machen:
Wir verwenden Edelstahl in der Küche, weil es eines der haltbarsten, vielseitigsten und sorgenfreisten Metalle ist, die es gibt. Alle seine Eigenschaften sprechen für Edelstahl in der Küche.
 

Wasserkocher aus Edelstahl

Wasserkocher sind ideal um sich schnell heiß Wasser für einen Tee, einen Kaffee oder sein Süppchen aufzukochen. Die Bedienung und die Aufgaben eines Wasserkochers sind also sehr simpel.